Conservatio Artis - das Atelier

Gloria Hoensbroech Restaurierungsatelier Conservatio Artis Köln

Die Restaurierung und Konservierung von Gemälden und Skulpturen stellt einen wichtigen Aspekt innerhalb des allgemeinen Erhaltes von Kunst und Kulturgut dar und ist damit Bestandteil des weitgreifenden Begriffes der Kultur überhaupt. Der folgende Abschnitt umreißt kurz meinen Fachbereich, wohingegen Sie hier mehr über meine Restaurierungsphilosophie erfahren.

 

In meinem in Köln beheimateten Restaurierungsatelier "Conservatio Artis" bearbeite ich Gemälde und Skulpturen vom Mittelalter bis zur Neuzeit, verkürzt alte Kunst bzw. moderne Kunst genannt. In der Vergangenheit handelte es sich überwiegend um mittelalterliche Kunst des christlich-abendländischen Kulturkreises, so daß ich gerade in diesem Gebiet auf weitreichende Erfahrungen zurückgreifen kann.

 

Ich bearbeite Malerei mit Pigment und Bindemittel auf flexiblen sowie starren Bildträgern. Allgemein wird von "Leinwandmalerei" gesprochen, wenn Malerei auf textilem Bildträger gemeint ist. Welcher Art das textile Gewebe ist, wird dabei außer Acht gelassen. Es kann sich dabei sowohl um Gewebe aus Flachs- oder Hanffasern handeln als auch aus Jutefasern, Baumwollfasern, Wollfasern, Seidenfasern oder modernen synthetischen Fasern.

Ebenso ist die Wahl des Trägermaterials bei der Tafelmalerei weit gefächert: In den meisten Fällen handelt es sich um Holz, aber auch Elfenbein, Schiefer, Marmor, Wachs, Ton, Gips oder Metall sowie moderne synthetische Stoffe können als Trägermaterial dienen.

In beiden Fällen werden im allgemeinen Sprachgebrauch oft verkürzt die Begriffe Ölmalerei oder Ölgemälde verwendet.

 

Bei den Skulpturen bearbeite ich sowohl ungefaßte als auch gefaßte und/oder mit Blattmetallauflagen (z. B. Vergoldungen und Versilberungen) versehene Werke aus denselben Materialien wie oben genannt (z.B. also Figuren aus Holz, Elfenbein, Wachs, Marmor, Ton, Gips u.v.m.).

Sowohl von den verwendeten Materialien als auch vom technologischen Aufbau her gesehen unterscheidet sich ein gefaßter Zierrahmen nicht von einer gefaßten Skulptur, von daher gehört die Restaurierung der dazugehörigen Rahmen, auch Zierrahmen genannt, ebenfalls zu meinem Restaurierungsangebot.

 

Meine Materialkenntnis reicht von den im Mittelalter üblichen traditionellen Werkstoffen bis hin zu den modernen Materialien unserer heutigen Zeit. Sowohl in der Behandlung dieser unterschiedlichen Werkstoffe als Teil des zu restaurierenden/konservierenden Kunstwerkes als auch in der Verwendung dieser Werkstoffpalette als Restaurierungs- und Konservierungsmaterialien greife ich auf dieses Wissen zurück. Die Auswahl der Arbeitsmaterialien treffe ich selbstverständlich stets nach den für das Kunstwerk optimalsten Aspekten.

 

Mit der qualifizierten Ausbildung durch das dreijährige Vorpraktikum sowohl im musealen als auch im freiberuflichen Bereich und dem vierjährigen Studium im Institut für Technologie der Malerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart im Fachbereich "Konservierung und Restaurierung von Gemälden und gefassten Skulpturen" sowie mit der Erfahrung, die ich in meiner zehnjährigen Anstellung in einer kölner Restaurierungswerkstatt durch deren herausragende Aufträge gesammelt habe, stehe ich Ihnen in meinem Restaurierungsatelier mit qualifiziertem Fachwissen und professioneller Ausführung Ihrer Aufträge zur Verfügung.

 

 

Gerne komme ich zu Ihrer persönlichen Beratung und zur ersten Betrachtung Ihrer Kunstschätze, ob alte Kunst oder moderne Kunst, sowie zu deren späteren Betreuung und Wartung zu Ihnen nach Hause! In besonderen Fällen kann ich meine Restaurierungs- und Konservierungsarbeiten auch vor Ort anbieten,

Kontaktieren Sie mich dazu bei Interesse! 

 

 

Gloria Hoensbroech Restaurierung Köln

 

 

 

weiter zu meiner Restaurierungsphilosophie

Köln, Restaurierungsatelier Conservatio Artis